Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Verkehrsunfall in Harsefeld


Verkehrsunfall in Harsefeld


Vermutlich Straßenglätte führte zu einem Verkehrsunfall am Kreisel Buxtehuder Straße am Ortseingang nach Harsefeld.

Um 01.54 Uhr alarmierte die Feuerwehr und Rettungsleitstelle die Rettungskräfte.

Ein mit zwei Personen besetzter Audi A 3 fuhr, aus Richtung Buxtehude kommend, auf den Kreisel. Vermutlich hat Straßenglätte zu diesem Unfall geführt. Durch die Wucht des Aufpralls wurden einige Verkehrsschilder und die in der Mitte des Kreisels installierten Mauerreste, sowie ein Mönch aus Metall zerstört. An dem Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Die beiden Insassen aus Stade waren nicht eingeklemmt, und konnten das Fahrzeug mit der Unterstützung von Ersthelfern verlassen.

Nach Aussage des Rettungsdienstes sind die Verletzungen als mittel bis schwer einzuordnen. Die verletzten Personen wurden in das Elbeklinikum Stade und dem AK Harburg gebracht.

Die 19 Harsefelder Feuerwehrleute leuchteten mit ihren Fahrzeugen die Unfallstelle aus und stellten den Brandschutz sicher. Weiter sperrten sie alle Straßen zum Kreisel ab und beseitigten Trümmer auf der Fahrbahn, und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf.

Die Polizei aus Buxtehude und die Feuerwehr beziffern den Schaden auf 20.000 €. Für die Bergungsarbeiten blieb der Kreisel gesperrt. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Die Feuerwehrleute beendeten den Einsatz um 03.30 Uhr.



9. Dezember 2022
Aktuelles, Allgemein