Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 124 bei Ohrensen


Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 124 bei Ohrensen


Heute verunglückte um kurz vor zwölf Uhr ein 52-jähriger Autofahrer auf der Landesstraße 124 tödlich. Der Mann war mit einem Ford-Transit aus ungeklärter Ursache im Straßengraben gelandet.

Der Fahrer kam aus Richtung Stade und fuhr über die Gegenfahrbahn in einen tiefen Graben. Vermutlich dauerte es einige Minuten bis der Notruf abgesetzt wurde. Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte die Feuerwehren aus Ohrensen, Bargstedt und Harsefeld sowie die Notfallsanitäter der Bargstedter Rettungswache und einen Notarzt des Elbe Klinikums.

Die Einsatzkräfte holten den leblosen Körper aus dem Auto und begannen sofort mit der Reanimation, doch für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Offenbar war er am Steuer zusammengebrochen und dann verunfallt. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

Die Polizei aus Harsefeld und Stade dokumentierte den Unfall. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und sperrte die L 124, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Es waren 45 Einsatzkräfte vor Ort.

PM: Hans Peter Klensang, Feuerwehrsprecher



7. Januar 2021
Aktuelles