Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Ortsbrandmeisterwahl in Bargstedt


Ortsbrandmeisterwahl in Bargstedt


Auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bargstedt wurde ein neuer Ortsbrandmeister gewählt. Andreas Höft stellte sein Amt nach 9 Jahren als Ortsbrandmeister und zuvor 12 Jahren als Stellvertreter zur Verfügung.

Andreas Höft (rechts) und sein Nachfolger Stefan Eckhoff

Neuer Ortsbrandmeister wurde mit 100% der Stimmen sein bisheriger Stellvertreter Stefan Eckhoff. Zum neuen Stellvertreter wurde mit dem gleichen Ergebnis Marek Decker gewählt. Beide müssen noch durch den Samtgemeinderat bestätigt und ernannt werden. Neu im Ortskommando ist Niklas Stelling als Atemschutzgerätewart, er löst Rolf-Peter Engel ab. Florian Timm ist ab sofort alleiniger Gerätewart, er unterstützte bisher Dierk Robohm, der nach 28 Jahren als Gerätewart aufhört.

Die Freiwilligen aus Bargstedt mussten im Jahr 2021 zu 35 Einsätzen ausrücken, darunter 15 Brandeinsätze, 9 technische Hilfeleistungen, 2 sonstige und 9-mal wurde die AED-Gruppe alarmiert.

Samtgemeindebürgermeisterin Ute Kück überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung und berichtete aus dem aktuellen Geschehen in der Samtgemeinde und den Feuerwehren. Sie gab einen Überblick über aktuelle Anschaffungen und Planungen bei Fahrzeugen, Löschwasserstellen und Gerätehäusern. Auch der Krieg in der Ukraine und die Corona-Pandemie waren Thema an diesem Abend. Frau Kück sagte: “Ohne das Ehrenamt geht in diesen Krisen gar nichts. Wir sind dabei, einen Krisenplan für die Samtgemeinde aufzustellen“.

Bargstedts Bürgermeister Ulrich Rathjens lobte die gute Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr und der Gemeinde. Dem neuen Führungsduo wünschte er einen guten Start ins neue Amt und sagte weiterhin die volle Unterstützung der Gemeinde zu.

Pastor Andreas Hellmich überreichte Ortsbrandmeister Andreas Höft, seinem Nachfolger Stefan Eckhoff und dem neuen Stellvertreter Marek Decker einen Schutzengel.

Gemeindebrandmeister Heiko Wachlin bedankte sich bei allen Mitgliedern der Feuerwehr für die geleistete Arbeit, auch in dieser langen Zeit mit den vielen Einschränkungen wegen Corona. Er überreichte an fünf Kameraden und eine Kameradin für 10-jährige Mitgliedschaft eine Urkunde und eine Bandschnalle.

Bild & Text: Hans Peter Klensang



27. April 2022
Aktuelles, Allgemein