Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Jugendfeuerwehr Ahlerstedt und Bargstedt in Dorum


Jugendfeuerwehr Ahlerstedt und Bargstedt in Dorum


Wind, Regen, Sonne, Hitze, Gewitter. Von allem gab es etwas, jedoch die Sonne und die gute Laune überwogen bei dem Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Stade in Dorum. Am 23 Juli endet die Veranstaltung nach einer Woche.

28 Gruppen mit 570 Teilnehmern und Betreuern reisten an die Nordsee. Davon waren neun Gastwehren unter anderem aus Berlin und dem Landkreis Cuxhaven, teilte der Pressesprecher der Kreisjugendfeuerwehr Ulf König auf Anfrage mit.

Im Laufe der Woche konnte der Kreisjugendwart Björn Heibült auch Prominenz im Lager begrüßen. So kamen Landrat Kai Seefried aus Stade und sein Amtskollege aus Cuxhaven Kai-Uwe Bielefeld zu Besuch. Auch für den Kreisbrandmeister Peter Winter war es selbstverständlich, bei dem Feuerwehrnachwuchs vorbeizuschauen. Die Gäste waren begeistert von dem Engagement der Ehrenamtlichen, die einen Teil ihres Urlaubs opferten, um den Kindern einige tolle Tage zu gestalten. „Das ist keine Selbstverständlichkeit,“ so Landrat Seefried. „Diese Einsatzbereitschaft über den regulären Feuerwehrdienst hinaus, nötigt uns den größten Respekt ab,“ so der Landrat weiter. Im Gepäck hatte er 600 Portionen Eis, gesponsert von dem Apensener Unternehmen Eisbär Eis

Aus der Samtgemeinde Harsefeld waren die Jugendfeuerwehren aus Ahlerstedt und Bargstedt dabei. 27 Kinder und 12 Betreuer waren in fünf Zelten untergebracht.

Ein Programm mit vielen Wettbewerben galt es zu bewältigen

Bei einem Gespräch mit der Betreuerin Franziska zog diese eine sehr positive Bilanz der Woche: Die Kinder seien zusammengewachsen. Das wäre ein toller Start für die weitere Arbeit in den Ortswehren. Die Vorbereitung der Kreisjugendfeuerwehr bewertete sie ebenfalls als sehr gelungen. So brachte die Zusammenarbeit mit dem Nationalparkhaus Wattwanderungen mit dem Schwerpunkt “Leben im Watt” sowie geführte Rundgänge im Nationalparkhaus mit sich.

Ebenfalls hatte der Kreis dafür gesorgt, dass das nahegelegene Freibad und Hallenbad sowie die Duschen genutzt werden konnten. Auch das Programm der Lagerleitung begeisterte die Betreuerin. Open-Air-Kino, Spieleabend klein gegen groß, Wattolympiade, eine Rally durch das Nationalparkhaus und den Kutterhafen und eine Abschlussdisco mit großer Siegerehrung. „Für uns galt es nur noch, einen Ausflug in das Klimahaus nach Bremerhaven zu organisieren,“ meinte Franziska in ihrem Fazit.

Immer umlagert, die Anzeigenabteilung der Lagerzeitung

Auch für Linus und Fiene war die Lagerzeitung ein tägliches Highlight. Die von Ulf König zusammengestellte 25 Seiten Zeitung mit einer Auflage von 80 Stück, konnte von den Kindern mit Anzeigen bestückt werden, die sie selbst gestalten konnten.

Die Tage von Dorum vergingen schnell, aber werden sicher lange in Erinnerung bleiben.  

Text & Fotos: G. Kachmann



25. Juli 2022
Aktuelles, Allgemein