Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Open-Air-Lesung mit dem Küstenquartett

Von der Schlei bis nach Usedom – im Harsefelder Klosterpark entführt das “Küstenquartett” sein Publikum am Samstag, 4. August, um 19 Uhr in vier höchst unterschiedliche Welten:

Frank Friedrichs lässt im Krimi “Waldsterben in Vertikow” seinen Privatdetektiv Peer ein Verbrechen in einem beschaulichen mecklenburgischen Dorf aufklären. In Clara Weißbergs romantischem Ostseeroman “Meerhimmelblau” verliebt sich eine süddeutsche Bibliothekarin in die zauberhafte Gegend an der Schlei – und Hals über Kopf auch in den Restaurator einer Feldsteinkirche. Im Fantasy-Epos “Erellgorh” von Matthias Teut legen sich ein Heiler, eine Küchenmagd und ein Straßendieb mit geheimen Mächten an. Und in Lena Johannsons historischem Roman “Die Bernsteinhexe” kämpft eine Frau auf Usedom im Dreißigjährigen Krieg um das Überleben ihres gesamten Dorfs.

Spannung und viel Gefühl sind also garantiert. Und so manche Überraschung. Denn wenn die vier Autoren zusammen losgelassen werden, lesen sie nicht einfach nur ihre eigenen Texte, sondern haben immer auch Überraschungen parat. Das Publikum darf sich auf ein Lesespektakel der besonderen Art freuen.

Für die Pause gibt es die Möglichkeit einen Teller “Köstlichkeiten” zum Preis von 8,- €  aus dem Restaurant “Einfach köstlich” vorzubestellen.

Der Vorverkauf läuft in der Friedrich-Huth-Bücherei
und in der S+R Bücherstube ab dem 1. Juni.

Bei gutem Wetter findet die Lesung vor dem Amtshof, bei Regen in der Friedrich-Huth-Bücherei statt.