Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Matt Van in der Kino-Bar

Matt Van ist ein US-amerikanischer Singer-Songwriter, Multi-Instrumentalist, Produzent und „Pathologischer Träumer“, wie er selbst sagt. Am Sa. 13. Oktober ist er ab 20 Uhr zu Gast in der Bar des Kino-Hotels.

Trotz Doktortitel der Pharmazie, ist Van als Vollzeit-Musiker aktiv. Der erste Erfolg blieb nicht lange aus, denn die Single “I Do not Wanna” aus seiner Debüt EP „Something Tangible“ (2015) wurde in der landesweiten Songwriting-Show des Iowa Music Projects als eine von zwei “Listeners‘ Choice”-Selektionen vorgestellt.

Das Album „Please, Respond“ folgte im Oktober 2016. „Obwohl es mit acht Songs fast genauso prägnant ist wie die EP, ist das Album konzeptueller fokussiert“, sagt Van über seinen ersten Longplayer.

Stilistisch entwickelt sich seine künstlerische Handschrift stetig weiter. Das zeigt sich besonders bei seinen jüngsten Singles “Seeds of discord.”, “Idk.” und “Do not Say Anything”, in welchen er elektronische mit akustischen Klängen mischt.

Van ist bereits auf lokalen Nachrichtensendern von KCCI (Des Moines, Iowa) und KWQC TV-6 (Quad City Area) aufgetreten. Er hat auch eine Studio-Session mit Daytrotter und dem Paste Magazin aufgenommen. In jüngster Zeit hat sich seine Musikkarriere in den Bereich der Electronica-Musik ausgedehnt, während er weiterhin mit Künstlern des Plattenlabels Monstercat zusammenarbeitet, allen voran Mr. FijiWiji und Direct.

Kein Eintritt, Spende für den Hut erwünscht.

Foto: c Matt Van

www.mattvanmusic.com