Samtgemeinde Harsefeld
Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Kris Angelis in der Kino-Bar

Kris Angelis ist am Samstag, 1. September, zu Gast in der Kino-Bar im Kino-Hotel Meyer. Beginn: 20 Uhr. Eintritt frei, um eine Hutspende wird gebeten.

Schon während ihrer Kindheit auf einer Farm in Florida war für Kris Angelis klar, dass sie einmal Musikerin werden würde. Seither gilt ihre Leidenschaft der Folk- und Popmusik. „Meine Mama erzählte mir, dass ich schon gesungen habe, bevor ich reden konnte. Ich hab die Melodien gesungen, ohne die Wörter überhaupt zu kennen“, sagt Angelis.

Das Baumhaus auf der Farm wurde schnell zum Proberaum für sie und ihre eineiige Zwillingsschwester,  mit der sie Harmonien einübte.

Ob spielerisch, melancholisch oder sexy – mit ihrer Musik berührt die Angelis jeden Aspekt des menschlichen Wesens. „Musik ist ein Weg, um mich selbst zu kreieren und auszudrücken. Aber sie hilft mir auch, durchs Leben zu kommen. Musik ist eine universelle Sprache. Sie ruft Emotionen hervor. Sie schwingt in unseren Seelen und vibriert in unseren Körpern“, sagt die Vollblutmusikerin.

In 2017 sie veröffentlichte Angelis ihre EP “Heartbreak Is Contagious”, die prompt die Auszeichnung „Beste weibliche Künstlerin“ bei den „International Acoustic Music Awards“ und den „International Songwriting Competition Award“ erlangte. Der Titelsong landete zudem in den Top 10 der iTunes Singer-Songwriter Charts.

Am 3. August 2018 erschien die neue EP “Pieces That Were Stolen”. Sie entstand in Zusammenarbeit mit Billy Lefler (Ingrid Michaelson, Joshua Radin, Cary Brothers). Als Produzenten und Co-Writer sind Garrison Starr, Mallory Trunnell von Crimson Calamity und Rich Jacques, der gerade einen Grammy für seine Arbeit mit Lisa Loeb gewonnen hat, beteiligt.

Daraus entstanden ist eine Sammlung von aufrichtigen Songs, die von den Klängen von Brandi Carlile, The Head and The Heart, Nick Drake und Ingrid Michealson beeinflusst sind.

Weitere Infos: www.krisangelis.com

Foto: Kris Angelis.