Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Hohe Auszeichnung für Heiko Wachlin


Hohe Auszeichnung für Heiko Wachlin


Auf dem Kreisfeuerwehrverbandstag am 30. April 22 in Harsefeld konnte der Vorsitzende und Kreisbrandmeister Peter Winter weit über 200 Mitglieder und Gäste begrüßen. Unter Ihnen waren Landrat Kai Seefried, die Landtagsabgeordnete Petra Tiemann, die Flecken Bürgermeisterin Susanne de Bruijn, Uwe Quante Regierungsbrandmeister und Vizepräsident des Landesfeuerwehrverbandes, der neue Leiter der Polizeiinspektion Stade Jan Kurzer, sowie Abordnungen des THW, DLRG und Johanniter.

Gut gefüllte Halle zum Verbandstag

In seinem Jahresbericht setzte sich Kreisbrandmeister (KBM) Peter Winter mit den Themen Corona, verschiedenen Katastrophen, Sturm und Hochwasser, den Mitgliederzahlen in allen Zweigen der Kreisfeuerwehr, dem geplanten neuen Niedersächsischem Brandschutzgesetz und dem Erlass der Kreisfeuerwehrbereitschaft auseinander. Einen weiten Bereich nahmen die Ausbildung auf Kreisebene und Beschaffungsmaßnahmen ein.

Der Neue Kreisjugendwart Blörn Heibült stellte die Aktion 1000 Nistkästen vor, und zeigte den Film der Müllsammelaktion, der von der BINGO Umweltlotterie gedreht und unterstützt wurde. Er freute sich sehr, dass es nach langer Coronazeit wieder ein Kreiszeltlager in Dorum geben wird.

Die Gäste betonten in ihren Grußworten die große Wertschätzung, die der Feuerwehr entgegengebracht wird. So meinte Landrat Seefried, dass auch viele neue Herausforderungen, wie die neue Flüchtlingswelle und die dicht aufeinander folgenden Stürme und Hochwassereinsätze ohne eine gut funktionierende Feuerwehr nicht „gewuppt“ werden könnten.

Die Flecken Bürgermeisterin ergänzte, dass die Freiwillige Feuerwehr durch nichts zu ersetzen sei. Ebenso sprach sie die immer wieder vorkommenden Störungen der Feuerwehr bei Einsätzen an und forderte deren konsequente Verfolgung.

Heiko Wachlin mit Regierungsbrandmeister Uwe Quante

Im Verlauf der Versammlung sprach der KBM viele Ehrungen und Beförderungen aus. Auch für Feuerwehrmitglieder der Samtgemeinde Harsefeld gab es Auszeichnungen: Einen Präsentkorb für Björn Fitschen aus Issendorf der nach sieben Jahren die Lehrgangsleitung Sprechfunk abgibt, das Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes in Gold erhielt Jörg Wiebusch aus Reith. Eine der höchsten Auszeichnungen, die die Feuerwehr zu vergeben hat, erhielt Heiko Wachlin aus Harsefeld. Aus den Händen von Regierungsbrandmeister Uwe Quante nahm er das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber entgegen.

Text & Bilder: G. Kachmann



2. Mai 2022
Aktuelles, Allgemein