Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Heckenbrand in Hollenbeck


Heckenbrand in Hollenbeck


Feuerwehr löscht Hecke in Hollenbeck; Bild & Text: Günter Kachmann n

Gegen 17.40 Uhr alarmierte die Leitstelle des Landkreises die Feuerwehren aus Hollenbeck und Harsefeld.

Im Hollenbecker Sohrfeld brannte eine Hecke. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren bereits große Teile der ca. 2.20 Meter hohen Hecke abgebrannt. Das Feuer fraß sich mit großer Geschwindigkeit weiter, und konnte nach kurzer Zeit von der Feuerwehr eingedämmt werden. Ein unmittelbar an die Hecke grenzender Carport wurde nicht beschädigt. Insgesamt verbrannten rund 30 Meter.

Mit einer Kettensäge schnitten die Feuerwehrleute eine kleine Schneise in die Hecke, um dem Feuer keine Möglichkeit zu geben, sich weiter auszubreiten.

Nach Angaben Beteiligter, die einen Löschversuch mit einem Gartenschlauch unternommen hatten, war der Druck nicht ausreichend, um den Schlauch wirkungsvoll einzusetzen.

Laut Aussage der Polizei konnte noch keine Brandursache ermittelt werden.

Die Feuerwehr Harsefeld und Hollenbeck waren mit insgesamt 45 Leuten ausgerückt.

Eine Versorgungsleitung musste über die L 124 verlegt werden, die aber den laufenden Verkehr nicht stark beeinträchtigte, zu Staus kam es nicht. Vor Ort waren die Polizei und ein Rettungswagen der Bargstedter DRK Rettungswache.

Um 19.00 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.



27. Juli 2020
Aktuelles, Allgemein