Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Harsefelder Bierzauber

 

Bierzauber_Logo_gold_rund_4c_2

 

Echte Craft-Biere, kreative Speisen und handgemachte Live-Musik verzaubern die Besucher im Spätsommer im Harsefelder Klosterpark. Am 24. und 25. August 2019 lädt das Stadtmarketing Harsefeld zum vierten Mal zu einem Genießerfestival der besonderen Art ein.

Samstag: 16 – 24 Uhr, Sonntag: 11 – 15 Uhr

Internationales & kreatives Streetfood
 
  • Einfach köstlich: frisches Fleisch vom Grill
  • Hanzz Wurst: Gourmet-Bratwurst mit unterschiedlichen Tunken www.hanzzwurst.de
  • Kino-Hotel Meyer: Fischspezialitäten und Scampis
  • Jack’s Imbiss: Holländische Fritten und mehr …
  • Königlich & Köstlich auf Rädern: Fish & Chips, Burger

 

Allgemeine Infos 2019

Eintritt

Samstag: 5 Euro
Sonntag: Frei

Biertrinker bekommen für 5 Euro Pfand ein hochwertiges RASTAL-Bierglas. Benutzte Gläser werden an den Bierständen frisch aufgefüllt ausgetauscht.

Wer kein Bier trinken möchte, braucht kein Bierglas.

Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren: Eintritt frei (kein Ausschank alkoholischer Getränke an diese Altersgruppe!).

Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren dürfen an alkoholischen Getränken nur Wein und Bier trinken. Alkoholische Mixgetränke mit branntweinhaltigen Lebensmitteln (Cola-Korn, Fanta-Wodka usw.) werden nur an Erwachsene ausgeschenkt.

Anreise

Mit der Bahn: Ab Hamburg oder Stade mit der S3 oder dem Metronom bis Buxtehude. Ab Buxtehude weiter mit der EVB-Bahn (www.evb-elbe-weser.de) nach Harsefeld (HVV-Tarif).

Ab Bremerhaven oder Bremervörde geht es mit der EVB-Bahn direkt nach Harsefeld.

Den aktuellen Fahrplan finden Sie hier.

Fußweg Bahnhof – Klosterpark ca. 8 Minuten.

Mit dem PKW: Parkplätze in der Kirchenstraße, Schulstraße, Buxtehuder Straße, Marktstraße, Herrenstraße, Große Gartenstraße. Fußwege jeweils 2 bis 5 Minuten in den Klosterpark (Richtung Kirchturm).

Veranstaltungsort

Der Harsefelder Bierzauber findet auf der großen Wiese zwischen Amtshof und Teich statt.

Bierzauber_450_Klosterpark
Klosterpark von oben, Foto Martin Elsen

 

Sponsoren

Wir freuen uns, drei großartige Harsefelder Unternehmen als Sponsoren des Harsefelder Bierzaubers zu haben:

 

 

 

 

Craft-Biere, Weine, Cocktails, Long-Drinks, Sekt & Secco …
2019
 
Bier-Brauer

Wir haben in diesem Jahr sieben Brauereien eingeladen, ihre vielseitigen Biere bei uns vorzustellen:

Wildwuchs Brauer Fiete Matthies, Foto Wildwuchs

Wildwuchs Brauwerk aus Finkenwerder mit Diplom-Braumeister und Biersommelier Fiete Matthies. Er bringt frisch-kreative Biersorten wie Fastmoker, Pils, MUCKI HOP IPA  und mehr mit. Von ihm stammt auch das beliebte Harsefelder 1050er Festbier, welches zu diesem Anlass noch einmal ausgeschenkt wird.

Lillebräu ist vor einigen Jahren von Max Kühl und Florian Scheske gegründet worden. Sie rücken ihre Heimatstadt Kiel wieder ins kollektive Bierbewusstsein und bringen Helles, Pale Ale, Pils, Stout, Weizen und Lager mit.

elbPaul aus Hamburg ging in den Süden, um dort Braumeister zu werden. Nun kredenzt uns Dirk Paul seine Saisonbiere von der Elbe in seinem perfekt umgebauten Bier-Ape-Truck: Grüne Eule (Bio Hanf Ale) und Bio Stadtpils.

Sauensieker Landbier – die Wildsau unter den Bieren – und das seit über 10 Jahren: Niko Klindworth hat die alte Brautradition in seinem Haus, Klindworths Gasthof (nur wenige Kilometer von Harsefeld entfernt), wieder aufleben lassen. Er kommt mit seinem kultigen Landbierbus und Sauensieker: Landbier, Keiler, Pale Ale, Frischling, IPA, Weizen und weiteren geschmackvollen Überraschungen.

Die Hopfenfängerbiere der Bremer Braumanufaktur, gebraut vom Dipl.-Ing. Brauwesen Markus Freybler, bringen alle Farben des Biergeschmacks mit: Kräusenpils (ist recht hell), Rotbier, Helles, Ale und IPA. Auch Weißbier und selbstgemachte Limonade gibt es im Sortiment – es ist aber noch nicht sicher, ob sie mit nach Harsefeld dürfen.

Bunthaus Bier: Die beiden Wahl-Wilhelmsburger Jens & Jens legten mit Bunthaus den Grundstein, um die alte Tradition des Bierbrauens wieder auf die Hamburger Elbinsel zu bringen. Sie produzieren mit viel Liebe zum Produkt aus lokalen Holunderblüten, Roter Bete, Stachelbeeren und wilden Hefen außergewöhnliche Biere. Die aktuellen Renner sind: Hopfengestopftes Pils, Doubel IPA und Sauerbiere.

Die Sommerbecker Brauerei aus Sommerbeck bei Dahlenburg! Goldenes Pils mit Bio-Aroma-Hopfen “Hallertauer Tradition”, vollmundig-karamelliges Märzen, Weizen, Nepito Stout und aromatisch duftender Gestopfter Dachs als Spezialität werden allesamt vom Brauerdream-Team Marc Brammer und Frank Pischke im großen Dachs-Bierwagen ausgeschenkt.

Craft-Bier genießt man am besten aus sogenannten Teku-Pokalen, einem dem Weinglas recht ähnlichen Bierglas, in dem sich die einzelnen Bieraromen wunderbar entfalten können. Wir haben die Gläser mit unserem schicken „Harsefelder Bierzauber-Logo“ branden lassen. Sie sehen sehr edel aus, haben eine 1A-RASTAL-Qualität und: Man kann sie bei uns im Rathaus kaufen! Oder natürlich auf dem Bierzauberfest.

Bierzauber Pokal, Foto Martin Elsen

 

Singer-Songwriter & Live-Bands 2019

Samtag, 16 – 0 Uhr

Den Anfang um 16 Uhr macht Bop!, das Trio aus Sängerin, Gitarrist und Perkussionist covert Pop und anderes aus 40 Jahren Musikgeschichte und drückt mit ihrer reduzierten, akustischen Art jedem Song ihren eigenen Stempel auf.  Um 18 Uhr geht es weiter mit Knipp Gumbo, der Solokünstler macht „Rock’n’Roll un sowat – auf platt un hochdüütsch!“. Das Programm des Schlagzeugers, Sängers, Gitarristen und Songschreibers heißt treffend: „Eine Gitarre – eine Stimme – ein Haufen Songs“ und diese wird er, kräftig gewürzt mit einer Prise „schiet wat op“, beim Bierzauber präsentieren.

Knipp Gumbo, Foto Lars Köster

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um 20 Uhr wird Paul Eastham die Bühne betreten. Ob als Frontmann der international erfolgreichen Celtic-Rockband „Coast“, oder als Singer-Songwriter begeistert und verzaubert er das Publikum mit seiner raumfüllenden Stimme. Ab 22 Uhr bringen Mundharmonika Ikone Steve Baker und mehrfacher German Blues Award Gewinner Michael van Merwyk ihr facettenreiches Programm nach Harsefeld. Unterstützt werden die beiden von Martin Röttger am Cajon und Jeff Walker am Bass. Das Quartett Merwyk, Baker & Friends ist unverkennbar im Blues verwurzelt, deckt aber auch ein breites stilistisches Spektrum abseits der bekannten Pfade ab und zeigt Groove, Power und Herzblut in ihren selbst geschriebenen Komposition.

Sonntag, 11 – 15 Uhr

Um 11 Uhr bringt Love on the Rocks Feurige Popmusik, mal klassisch mal jazzig, mit zwei Gitarren und zweistimmigem Gesang auf die Bühne. Die Songs der 70er, 80er und 90er Jahre bilden ihren Schwerpunkt, aber auch aktuelle Charthits und eigene Kompositionen gehören zu ihrem Programm. Die Band Elbsand führt ab 13:30 Uhr unplugged mit einer Auswahl bekannter Songs von Elvis, den Beatles, den Everly Brothers und vielen anderen Künstlern durch die Geschichte des Rock und Blues der letzten 60 Jahre. Dabei setzen die sechs Musiker vor allem auf eines: ihre Liebe zur Musik.

Band Elbsand, Foto Elbsand