Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Geschichte und Gegenwart 2021


Geschichte und Gegenwart 2021


Der Verein für Kloster- und Heimatgeschichte Harsefeld hat sein 34. Jahrbuch fertiggestellt

Cover des neuen Jahrbuchs für Harsefeld

Hauptperson in diesem Buch ist Anna Marlene Prink. Dietrich Alsdorf und Daniel Nösler haben interessantes über ihr Leben, ihre Geheimnisse und über die Suche nach ihrem Grab zusammengetragen. „Die rote Lena“, wie Anna auch genannt wurde, hat es sogar ins Fernsehen geschafft. In zwei ZDF-Dokumentationen wird sie thematisiert.

Die über 260 Seiten des Buches sind so farbig wie nie zuvor. Das wird unter anderem deutlich bei den von Dietrich Alsdorf zusammengestellten Dias aus dem Archiv von Lehrer Lange. Die Farbaufnahmen bieten einen nostalgischen Rückblick in das Harsefeld der 60er Jahre. Interessant ist auch der erste Teil über die Harsefelder Zeigeleien (Autor Heiner Kaiser) und Ingo Wilflings Bericht über die ersten Jahre der Grundschule in der Meybohmstraße und über den Streit um eine weitere Schankwirtschaft.

Dr. Klaus Isensee gibt Einblicke in die Kulturgeschichte eines christlichen Heilzeichens und Dieter Theodor Bohlmann berichtet über die Diesellokomotive 223.

Erinnert wird auch an die Harsefelder Schützenhalle (Autorin Susanne de Bruijn), und an die „lebende Musikbox“ und an Karo Ass – die urige Stimmungskapelle (Reiner Klintworth). Heiko Kania hat britische Soldatengräber in Harsefeld erforscht und Dr. Wilhelm Thiele erinnert an Juba Pusik. Die Harsefelder Lebenserinnerungen des verstorbenen Kurt Hink erzählen aus der Kriegs- und Nachkriegszeit, Günter Kachmann berichtet über ein Harsefelder Wahrzeichen, das bald 70 Jahre besteht und über einen Fund im Löschteich kann Dietrich Alsdorf aus seiner Kindheit berichten.

Das Buch ist dank vieler Sponsoren und Anzeigenkunden für nur 14,95 Euro seit 13. November 2021 in folgenden Geschäften und Banken erhältlich: Modehaus Quast, S+R Bücherstube, Kreissparkasse Harsefeld und Ahlerstedt, Volksbank Harsefeld und Ahlerstedt, Lotto-Toto Graeber, Friedrich-Huth-Bücherei und Museum Harsefeld. Eine Bestellung ist auch über den Web-Shop des Vereins für Kloster- und Heimatgeschichte Harsefeld e.V. möglich: www.gug-harsefeld.de

Foto von den Filmaufnahmen für ZDF-History; Bild: Verein für Kloster- und Heimatgeschichte

Hier noch der Tipp für zwei Dokumentationen, die auf ZDF-History erschienen sind. Die „rote Lena“ ist dort ein zentrales Thema und es gibt schöne Bilder aus Harsefeld.

Mörderische Frauen

Rätselhafte Fälle der Geschichte
Nächster Sendetermin: Sonntag, 28. November 2021 um 21:45 Uhr auf „ZDF Info“

Oder jederzeit in der ZDF-Mediathek!

(Bitte beachten! Der Bericht über Anna Marlene Prink erscheint am Anfang des Films und auch noch mal am Ende des Films)

https://www.zdf.de/dokumentation/zdf-history/moerderische-frauen—raetselhafte-faelle-der-geschichte-100.html

Mythos: Vampire

Die größten Rätsel der Geschichte

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/mythos–die-groessten-raetsel-der-geschichte–vampire-100.html


17. November 2021
Aktuelles, Allgemein, Friedrich-Huth-Bücherei