Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Gegen den Herzstillstand: AED Gruppe der Feuerwehr Brest einsatzbereit


Gegen den Herzstillstand: AED Gruppe der Feuerwehr Brest einsatzbereit


Bei einer Informationsveranstaltung im Brester Dorfgemeinschaftshaus am 28.12.2018 wurde die AED Gruppe (Automatisierter externer Defibrillator) von Ortsbrandmeisterin Ines Plate und Rettungsassistent Jan Werner vorgestellt. Sie hat am 01.12.2018 offiziell ihren Dienst aufgenommen und ist die 34. AED-Gruppe im Landkreis Stade.

AED Gruppe der Feuerwehr Brest

Von den 36 Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Brest haben sich 17 im Vorwege bereit erklärt, an AED-Einsätzen teilzunehmen und wurden vom Feuerwehrkameraden und Rettungsassistenten Jan Werner ausgebildet. Um gut gerüstet an den Sta

rt zu gehen, dauerte die Vorbereitung fast ein Jahr. Zunächst wurde die Erste- Hilfe-Ausbildung auf den neuesten Stand gebracht, danach begann das Training unter realistischen Bedingungen am Gerät. Insgesamt wurden 400 Stunden in die Ausbildung investiert. Die Gruppe wurde mit DME (Digitale Funkmeldeempfänger) ausgestattet, es erfolgt bei ihren Einsätzen kein Sirenenalarm im Ort.

Aufgabe der AED Gruppen ist die schnelle Erste Hilfe, beispielsweise bei einem Herzstillstand. Da in diesen Fällen die ersten zehn Minuten besonders entscheidend sind, führt die Feuerwehr bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erstmaßnahmen durch und unterstützt dann bei weiteren Maßnahmen. Es handelt sich hierbei nicht um eine Pflichtaufgabe der Feuerwehren, sondern um einen zusätzlichen freiwilligen Dienst. Aus diesem Grunde müssen sich die AED-Gruppen aus eigenen Mitteln bzw. über Sponsoren das benötigte Equipment beschaffen. Die Brester investierten 1600 Euro in die erforderliche Ausrüstung über fördernde Mitglieder und erhielten vom Verein „Mein Herz in Stade“ eine Spende von 1400 Euro für den Defibrillator. Neben Bargstedt und Ahlerstedt gibt es mit Brest jetzt 3 AED Gruppen in der Samtgemeinde Harsefeld

Foto und Text: Hans Peter Klensang, Feuerwehrpressesprecher Bargstedt und Brest



4. Januar 2019
Aktuelles, Vereine