Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Gas-Alarm in Ottendorf


Gas-Alarm in Ottendorf


Bei Tiefbauarbeiten in Ottendorf kam es am 25.06.2018 zu einem Gasaustritt.

Die beschädigte Gasleitung

Zurzeit finden Verlegungsarbeiten für Glasfaserkabel in Ottendorf statt. In der Nähe der Tischlerei Schröder versuchte eine Tiefbaufirma gegen 13.00 Uhr mit einer sogenannten „Rakete“ die Straße zu unterqueren. Bei diesem Versuch wurde die Gasleitung beschädigt. Das ausströmende Gas konnte auch vom Energieversorger EWE nicht sofort gestoppt werden. Die Monteure bauten eine Überbrückung.

Da das Gas in die Kanalisation und den Regenwasserablauf gelangen konnte, alarmierten die beteiligten Firmen die Feuerwehr gegen 14.00 Uhr, um mit Spezialgerät die Gullys abzudichten, die Absperrung vorzunehmen und die Häuser zu evakuieren.

Alarmiert wurden die Feuerwehren aus Ottendorf, Oersdorf, Wangersen, Ahlerstedt und Harsefeld. Die Umweltzüge Nord und Süd und der Zug „Messen und Spüren“ des Landkreises Stade, mit zusammen 70 Rettungskräften.

Großaufgebot an Feuerwehrleuten in Ottendorf

Sieben Häuser im Gefahrenbereich, darunter eine Tischlerei mit 10 Mitarbeitern, mussten geräumt werden. Die Bewohner kamen im Dorfgemeinschaftshaus unter.

Unter schwerem Atemschutz dichteten die Feuerwehrleute die Gullys ab. Fieberhaft arbeiteten die Monteure an der Überbrückung der Gasleitung. Nach der Fertigstellung und einer erneuten Konzentrationsmessung gab es Entwarnung. Nach ca. drei Stunden konnten die Anwohner wieder in ihre Häuser zurückkehren.

Verletzte gab es bei dem Einsatz keine. Die Bereitschaft des Rettungsdienstes wurde aufgehoben. Die Ortsdurchfahrt Ottendorf blieb noch weiter gesperrt, den Verkehr leiteten die Feuerwehrleute um.

 

Text und Fotos: Günter Kachmann



26. Juni 2018
Aktuelles, Vereine