Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Feuerwehreinsatz: Verrauchte Wohnung in Harsefeld


Feuerwehreinsatz: Verrauchte Wohnung in Harsefeld


Die Feuerwehr Harsefeld wurde am 5.11. gegen 13 Uhr in den Mädesüßweg gerufen. Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatten einen Rauchmelder gehört und Brandgeruch wahrgenommen. Wie sich herausstellte, war es in der unteren Wohnung zu einer Rauchentwicklung gekommen. Die Bewohner hatten einen Topf auf dem Herd stehen und den Herd angelassen, bevor sie die Wohnung verließen. Die Feuerwehrleute mussten die Eingangstür gewaltsam öffnen, um in die Wohnung zu gelangen. Zum Glück war kein Feuer entstanden.

Der Übeltäter war ein auf dem Herd vergessener Topf

Die Wohnung wurde ausreichend belüftet. Sicherheitshalber suchten die Einsatzkräfte die Küche noch mit einer Wärmebildkamera ab.

Die Familie aus dem Dachgeschoss musste ihre Wohnung vorübergehend verlassen.

Einsatzkräfte vor dem Mehrfamilienhaus

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Harsefeld, Hollenbeck, Ahlerstedt und Issendorf sowie der Rettungswagen der Bargstedter Wache und die Polizei.

Bild & Text: Günther Kachmann



5. November 2020
Aktuelles, Allgemein