Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Die Feuerwehr ist Bestandteil des Dörflichen Lebens.


Die Feuerwehr ist Bestandteil des Dörflichen Lebens.


Keinen Zweifel an dieser Aussage ließ Ortsbrandmeisterin Ines Plate auf der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Brest aufkommen.

Simon Wölfel erhält die Urkunde für 20 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit aus den Händen von Harald Lange

50 Feuerwehrleute und Gäste konnte die Ortsbrandmeisterin im Dorfgemeinschaftshaus Brest begrüßen. Unter Ihnen der Stellvertretende Gemeindebrandmeister Harald Lange aus Ahlerstedt und der Brester Bürgermeister Johann Höft.

In ihrem Jahresbericht konnte sie über die diversen Einsätze berichten, die von den 44 aktiven Feuerwehrleuten bearbeitet werden mussten. Feuer, Sturmschäden, Verkehrsunfälle und eine Nachbarschaftliche Löschhilfe bei einem Großbrand in Aspe. Zusammen mit den Übungsdiensten leisteten die Feuerwehrleute 436 Stunden für die Allgemeinheit.

Mit Unverständnis reagierte die Ortsbrandmeisterin auf die Anweisung, dass Umzugsbegleitungen, wie bei Schützenfesten und Laternenumzügen, nur noch nach Absprache und in Anwesenheit der Polizei durchgeführt werden dürfen.

„Bisher wurden die Umzugsbegleitungen durch die Feuerwehr geduldet, und zu „Aller“ Zufriedenheit durchgeführt. Ich verstehe das nicht,“ so Ines Plate „Die Feuerwehr ist ein fester Bestandteil des Dörflichen Lebens, wir werden mal abwarten wie es sich weiterentwickelt.“

Bürgermeister Höft, selbst Feuerwehrmitglied, überbringt die Grüße des Brester Rates. Ausführlich berichtet er über die Projekte in seinem Bereich, so auch über den Stand der im Bau befindlichen Gerätehäuser in Reith und Wohlerst.

Harald Lange berichtet über die Arbeit in der Samtgemeindefeuerwehr, die ein ruhiges Jahr hatte. 217 Einsatzstellen galt es zu bewältigen. Es wären erfreulicher Weise keine Verkehrsunfälle mit Todesfolge dabei gewesen. Er lud die Kameraden zu der Jahresversammlung der Samtgemeindefeuerwehr nach Ahlerstedt ein und versprach, dass dort noch eingehender auf die Arbeit der Feuerwehr eingegangen würde.

Ortsbrandmeisterin Ines Plate ehrte Luisa Dankers und Theresa Junge für 10-jährige Mitgliedschaft und Simon Wölfel für 20-jährige Mitgliedschaft.

 Text & Bild: Kachmann



23. Januar 2020
Aktuelles, Allgemein