Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Das erste Jahr verlief turbulent!


Das erste Jahr verlief turbulent!


Die Jugendfeuerwehr Harsefeld zog Bilanz.

Auf der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus „Auf der Herde“ am 14. Dezember konnte Jugendwart Andreas Hoffmeister ca. 40 Jugendliche mit ihren Eltern und weitere Gäste begrüßen. Unter ihnen der Samtgemeindejugendwart Andre Thomforde und den langjährigen Kreisjugendwart und Ehrengemeindebrandmeister Wilfried Lühring.

Gut besucht: Hauptversammlung der Jugendfeuerwehr

Andreas Hoffmeister, der seit einem Jahr das Amt des Jugendwartes bekleidet, berichtete über ein sehr turbulentes Jahr, in dem man sich erst einmal „zusammenraufen“ musste. Aber nun seien die Anlaufschwierigkeiten überstanden und haben einer fruchtbaren Jugendarbeit Platz gemacht, so der Jugendwart. Als Highlights des Jahres bezeichnete er den Ausflug der Gruppe zum Snow Dom in Bispingen, und den Tagesdienst mit der Einsatzabteilung im Oktober. Die Jugendfeuerwehr gab drei gut ausgebildete junge Feuerwehrleute in die Einsatzabteilung ab.

Auf der Versammlung wählte die Jugendfeuerwehr eine neue Jugendsprecherin. Kira Brand aus Harsefeld ist seit vier Jahren in der Jugendfeuerwehr und übernimmt dieses Amt von Jana Schweizer aus Ruschwedel, die im Januar 2020 in ihre Ortsfeuerwehr übertritt.

Neue Jugendsprecherin Kira Brand

Samtgemeindejugendwart Andre Thomforde berichtete von der Arbeit und den Aktivitäten der Kreisjugendfeuerwehr, und stellte Kai Ahrens als seinen Stellvertreter vor.

Den Schwerpunkt für das nächste Jahr setzte Jugendwart Hoffmeister in die langfristige Vorbereitung des 50 – jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr Harsefeld im Jahr 2021.

Text und Bilder: Günter Kachmann



17. Dezember 2019
Aktuelles, Allgemein