Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Bekanntmachung – Bauleitplanung der Gemeinde Ahlerstedt – BPlan Nr. 42


Bekanntmachung – Bauleitplanung der Gemeinde Ahlerstedt – BPlan Nr. 42


B e k a n n t m a c h u n g

Bauleitplanung der Gemeinde Ahlerstedt

Bebauungsplan Nr. 42 „Wohngebiet südlich Ohfeldweg, Ahrenswohlde“, Ahlerstedt-Ahrenswohlde mit örtlichen Bauvorschriften gem. § 84 NBauO

Aufstellung im vereinfachten Verfahren gem. § 13 b Baugesetzbuch (BauGB)

Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Absatz 2 BauGB

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Ahlerstedt hat in seiner Sitzung am 27.06.2017 beschlossen, den Bebauungsplan Nr. 42 mit der Bezeichnung „Wohngebiet südlich Ohfeldweg, Ahrenswohlde“, im Ortsteil Ahlerstedt-Ahrenswohlde aufzustellen und die Aufstellung im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 b BauGB vorzunehmen.
Die Aufstellung des Bebauungsplanes wird hiermit bekanntgemacht.

Der Verwaltungsausschuss hat daraufhin in seiner Sitzung am 25.10.2017 dem Entwurf des Bebauungsplans Nr. 42 „Wohngebiet südlich Ohfeldweg, Ahrenswohlde“ mit örtlichen Bauvorschriften zugestimmt und beschlossen, auf dieser Grundlage gemäß § 3 Absatz 2 BauGB die öffentliche Auslegung durchzuführen. Ziel der Aufstellung des Bebauungsplans ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Entwicklung eines Wohnbaugebietes im Ortsteil Ahlerstedt-Ahrenswohlde. Es wird darauf hingewiesen, dass gem. § 13 Abs. 3 BauGB von einer Umweltprüfung abgesehen wird. Die Abgrenzung des Plangebietes ergibt sich aus dem nachfolgenden Lageplan:

Der Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung einschließlich des Gutachtens zur Geruchsimmission zur Ausweisung von Wohnbauflächen Bebauungsplan Nr. 42 in 21702 Ahlerstedt am Standort Ortsteil Ahrenswohlde liegen in der Zeit vom

23. November 2017 bis einschließlich 22. Dezember 2017

während der Dienststunden im Gemeindebüro Ahlerstedt, Kakerbecker Str. 1, 21702 Ahlerstedt
sowie im Rathaus der Samtgemeinde Harsefeld, Fachbereich III – Planen und Bauen, Zimmer 122, Herrenstraße 25, 21698 Harsefeld öffentlich aus.
Während dieser Auslegungsfrist können von jedermann Anregungen zu den Inhalten des Planentwurfs schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift vorgebracht werden. Es wird gem. § 3 (2) BauGB darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungsnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können und, dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können

Der Bürgermeister

Uwe Arndt

Bekanntmachung - Bauleitplanung der Gemeinde Ahlerstedt - BPlan Nr. 42 (0.8 MiB)



17. November 2017
Aktuelles, Bauleitplanungen