Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Beben der Stärke 2 oder 3


Beben der Stärke 2 oder 3


Die Schlagernacht der Feuerwehr Harsefeld ließ die Festhalle zittern.

„Nach dem ganz normalen Chaos bei den Vorbereitungen war alles in Sack und Tüten,“ so Carsten und Pascal, zwei der Macher der Harsefelder Schlagernacht. Am Samstag um 19.30 Uhr stand alles bereit, und im Laufe der nächsten Stunden strömten rund 600 Schlagerbegeisterte in die Festhalle, um mit DJ Höker zu feiern, Spaß zu haben und mit dem Stargast des Abends Axel Fischer die Ohrwürmer zu singen.

Die Feuerwehr feiert bei der Harsefelder Schlagernacht

Axel Fischer, der auch durch regelmäßige Auftritte auf der Partymeile am Ballermann bekannt wurde, ist zum zweiten Mal zu Gast in Harsefeld. Anlässlich des 125. Jubiläums der Feuerwehr war der damalige Stargast Jürgen Drews erkrankt. Der Unterhaltungsstar Fischer sprang für ihn ein, und begeisterte auch 2018 mit seiner perfekten Show das Publikum.

Gegen 22 Uhr betrat er die Bühne und wurde mit ohrenbetäubendem Jubel vom Harsefelder Publikum empfangen. Natürlich zog er mit seinem wohl berühmtesten Song

‚Amsterdam‘ die textsicheren Zuhörer gleich in seinen Bann. Weitere Klassiker, wie ‚Norderney‘ oder ‚Ich liebe Schlager‘ folgten. Fischer, der gut 100 Auftritte im Jahr absolviert, zeigte sein Können auf der Bühne indem er immer wieder das Publikum in seine Show einbezog.

Axel Fischer auf der Bühne

Zuvor hatte er in einer kleinen Gesprächsrunde locker über sein berufliches Leben geplaudert: Der in Bad Oldesloe, Schleswig-Holstein, geborene Musiker gründete bereits mit 11 Jahren seine eigene Band, und ist seit vielen Jahren eine feste Größe, wenn es auf der Bühne um Stimmung geht. Viele Auftritte, so der Künstler hätte er in Nordrhein-Westfalen beim Karneval. Aber bei fünf bis sieben Veranstaltungen am Tag stoße er wirklich an seine Grenzen. Nur das Publikum dürfe das nicht merken. Da seien die Auftritte in der kleinen Fischer Kate, ein kleines kuscheliges Lokal auf der Insel Norderney, direkt eine Erholung.

Aber auch für einen Fernsehspott war er 17 Stunden unterwegs, der bei der Sendung auf 30 Sekunden schrumpfte. Ebenfalls unvergessen bleibt für ihn sein Auftritt bei der Sylvester Show am Brandenburger Tor, wo er zusammen mit Weltstars vor einer Million Zuschauern auf der Bühne stehen durfte.

Mit der Verpflichtung von Axel Fischer haben die Macher der Harsefelder Schlagernacht die Richtige Entscheidung getroffen. Man kann sagen er rockte die Halle.

Bericht & Bilder: Günter Kachmann



10. Februar 2020
Aktuelles, Allgemein