Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Bauleitplanung Flecken Harsefeld Bebauungsplan Nr. 102 „Südlich Graf-Heinrich-Straße“


Bauleitplanung Flecken Harsefeld Bebauungsplan Nr. 102 „Südlich Graf-Heinrich-Straße“


B e k a n n t m a c h u n g

Bauleitplanung Flecken Harsefeld

Bebauungsplan Nr. 102 „Südlich Graf-Heinrich-Straße“ mit örtlichen BauvorschriftenPlanaufstellung im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a Baugesetzbuch

Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Verwaltungsausschuss hat in seiner Sitzung am 26.02.2019 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 102 „Südlich Graf-Heinrich-Straße“ beschlossen. Aufgrund der Unterschreitung der maximalen Größe der Grundfläche von 20.000 m² sowie der innerörtlichen Lage des Plangebietes erfolgt die Aufstellung des Bebauungsplanes im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a BauGB. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB abgesehen wird.

Im Zuge der Planung soll das Plangebiet für eine Wohnbebauung in direktem Anschluss bereits bestehender Wohngebiete und innerhalb des zentralen Siedlungsgebietes des Flecken Harsefeld vorbereitet werden, um so der vorhandenen Nachfrage nach Wohnbauland nachkommen zu können, so dass für den Großteil des Geltungsbereiches ein allgemeines Wohngebiet festgesetzt wird. Im Nordosten des Plangebietes wird gegenwärtig eine Kindertagesstätte errichtet. So kann ein ausreichendes Maß an Betreuungsplätzen im Flecken sichergestellt werden. Der Flecken stellt somit soziale Infrastrukturen für Kinder in zentraler Lage bereit, wodurch nicht nur der Betreuungsbedarf der Kinder, sondern auch den Anforderungen junger Familien mit Kindern nachgekommen werden kann, für die eine entsprechende Betreuungsstruktur, in zumutbarer Entfernung, für ihre Kinder unerlässlich ist. Zur planungsrechtlichen Absicherung dieser Kindertagesstätte wird der nordöstliche Bereich des Plangebietes als Gemeinbedarfsfläche mit der Zweckbestimmung „Kindertagesstätte“ festgesetzt.

Der Verwaltungsausschuss des Flecken Harsefeld hat in seiner Sitzung am  15.08.2019 dem Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 102 „Südlich Graf-Heinrich-Straße“ mit örtlichen Bauvorschriften zugestimmt und beschlossen auf dieser Grundlage die öffentliche Auslegung gem. § 3 (2) BauGB und parallel dazu die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt werden kann, gem. § 4 Abs. 2 durchzuführen.

Die Abgrenzung des Plangebietes ergibt sich aus dem nachfolgenden Lageplan:

Die öffentliche Auslegung erfolgt in der Zeit

vom 16. September 2019 bis einschließlich 17. Oktober 2019

während der Dienststunden im Rathaus der Samtgemeinde Harsefeld, Fachbereich III – Planen und Bauen, Zimmer 122, Herrenstraße 25, 21698 Harsefeld. Während dieser Auslegungsfrist können der Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung sowie eine vorliegende schalltechnische Untersuchung eingesehen werden.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Anregungen zu den Inhalten des Planentwurfs schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift vorgebracht werden. Es wird gem. § 3 (2) BauGB darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungsnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Begründung zum Bebauungsplan Nr. 102
Begründung zum Bebauungsplan Nr. 102
Harsefeld102-Bgr_Entwurf.pdf
1.0 MiB
24 Downloads
Details

Bebauungsplan Nr. 102
Bebauungsplan Nr. 102
Harsefeld_102-PLZ_Entwurf.pdf
0.4 MiB
67 Downloads
Details
 
Schalltechnische Untersuchung BP Nr. 102
2.7 MiB
16 Downloads
Details



10. September 2019
Aktuelles, Allgemein, Bauleitplanungen