Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Bauleitplanung der Gemeinde Ahlerstedt – 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 41 a “Ortsmitte II”, Ahlerstedt im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 Baugesetzbuch


Bauleitplanung der Gemeinde Ahlerstedt – 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 41 a “Ortsmitte II”, Ahlerstedt im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 Baugesetzbuch


Bekanntmachung

Bauleitplanung der Gemeinde Ahlerstedt

1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 41 a “Ortsmitte II”, Ahlerstedt im vereinfachten Verfahren gem. § 13 Baugesetzbuch

Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Absatz 2 BauGB

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Ahlerstedt hat in seiner Sitzung am 03.03.2020 beschlossen, das 1. Änderungsverfahren des Bebauungsplan Nr. 41 a „Ortsmitte II“ im vereinfachten Verfahren gem. § 13 BauGB durchzuführen. Die 1. Änderung des Bebauungsplanes wird hiermit bekanntgemacht.

Der Verwaltungsausschuss hat ebenfalls in der Sitzung am 03.03.2020 den Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 41 a „Ortsmitte II“ gebilligt und beschlossen, auf dieser Grundlage gemäß § 3 Absatz 2 BauGB die öffentliche Auslegung durchzuführen.

Anlass der 1. Änderung des vorliegenden Bebauungsplanes ist eine geänderte Nachfrage auf dem Grundstücksmarkt nach Abschluss des ersten Planverfahrens. Die Gemeinde Ahlerstedt ist daher bestrebt, den baulichen Gestaltungsspielraum im Bereich der allgemeinen Wohngebiete sowie im Mischgebiet südlich des Ahlerstedter Schützenhofes für geplante Bauvorhaben zu erhöhen, um der beabsichtigten städtebaulichen Entwicklung in der südlichen Ortsmitte Rechnung zu tragen. Im nordwestlichen Mischgebiet ist aufgrund von Erweiterungsabsichten des nördlich angrenzenden und außerhalb des Plangebiets befindlichen Schützenhofes eine Anpassung der Baugrenze erforderlich. Diese wird entsprechend deckungsgleich auf die Grenze des Plangebietes verlegt. Selbiges wird durch die parallele 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 41 „Ortsmitte I“ auf dem nördlich angrenzenden Grundstück des Schützenhofes vorgenommen, sodass in diesem Bereich eine überbaubare Grundstücksfläche entsteht. Darüber hinaus ist das Ziel der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 41 a „Ortsmitte II“ die Erhöhung der baulichen und gestalterischen Flexibilität unter Wahrung der Mindestabstände nach der Niedersächsischen Bauordnung.     

Die Abgrenzung des Plangebietes ergibt sich aus dem nachfolgenden Lageplan, die Änderungsbereiche sind rot markiert:

Der Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung und weiteren Anlagen liegt in der Zeit vom

02. Juni 2020 bis einschließlich 03. Juli 2020

während der Dienststunden im Gemeindebüro Ahlerstedt, Kakerbecker Str. 1, 21702 Ahlerstedt sowie im Rathaus der Samtgemeinde Harsefeld, Fachbereich III – Planen und Bauen, Zimmer 122, Herrenstraße 25, 21698 Harsefeld öffentlich aus. Die Entwurfsunterlagen stehen auch im Internet unter www.harsefeld.de/bauleitplanungen zur Einsichtnahme und zum Herunterladen zur Verfügung. Maßgeblich ist der Inhalt der zur Einsicht ausgelegten Unterlagen.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Anregungen zu den Inhalten des Änderungsentwurfs schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift vorgebracht werden.

Der Bürgermeister          

Uwe Arndt

Anlage 1 Planzeichnung BP 41a 1 Änderung (1.7 MiB)

Anlage 2 Begründung BP 41a 1 Änderung (1.3 MiB)

      



18. Mai 2020
Aktuelles, Allgemein, Bauleitplanungen