Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Anordnung zum Wassersparen bleibt bestehen!


Anordnung zum Wassersparen bleibt bestehen!


Nach wie vor herrscht große Trockenheit auf der Stader Geest. Der Trinkwasserverband Stader Land teilt mit, dass das Verbot zur Nutzung von Trinkwasser für den Rasensprenger, das Befüllen von privaten Schwimmbädern bzw. Pools und Autowaschen nach wie vor Bestand hat!

Probleme bereitet die Menge an Wasser, die auf einmal durch die Leitungen fließt. Benutzen zu viele Anwohner auf einmal zu viel Wasser, sinkt der Wasserdruck in den Leitungen erheblich. Dieses kann dazu führen, dass an einigen Stellen in der Samtgemeinde Harsefeld wieder kein Trinkwasser aus den Wasserhähnen kommt.

Nachricht vom 29. Mai 2018:

Der Trinkwasserverband Stader Land gibt bekannt, dass durch die seit einigen Wochen anhaltende Trockenheit Einschränkungen bei der Nutzung des Trinkwassers notwendig sind.

Ab sofort ist die Nutzung des Trinkwassers aus dem öffentlichen Versorgungsnetz des Trinkwasserverbandes Landkreis Stade für Beregnungszwecke (außer Handgefäß), Wagenwaschen und für die Befülling privater Schwimmbäder untersagt. Der Wassergebrauch sollte so sparsam wie möglich erfolgen. Dieses Verbot gilt bis zum Ende der derzeitigen Trockenperiode.

Weitere Infos: www.stader-land.de

 

Gute Nachricht:

Auch wenn der Rasen einige Tage nicht gewässert und dadurch braun wird – er grünt beim ersten Harsefelder Dauerregen garantiert wieder durch … !



7. Juni 2018
Aktuelles, Allgemein