Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Änderung der Verkehrsführung für Radfahrer an der Buxtehuder Straße


Änderung der Verkehrsführung für Radfahrer an der Buxtehuder Straße


Der Flecken Harsefeld soll fahrradfreundlicher und sicherer werden. Seit geraumer Zeit diskutieren die politischen Gremien die Förderung des Radverkehrs und es wurde mit der Erstellung eines Radverkehrskonzeptes begonnen. Bei der Bestandsaufnahme dieses Konzeptes fielen bereits einige Punkte auf, die verbesserungswürdig sind und die zeitnah und ohne großen Aufwand geändert werden können.

Grundsätzlich ist ein Problempunkt in Harsefeld, dass es in jeder Straße eine andere Verkehrsregelung für Radfahrer zu geben scheint. Dieses Problem führt zu einer erheblichen Verunsicherung der Radfahrer und wird nun Schritt für Schritt angegangen.

In der Buxtehuder Straße zwischen Kreisel Im Sande und Kreisel Schulstraße fahren zurzeit die Radfahrer auf beiden Gehwegen in beide Richtungen. Hier kommt es oft zu Konflikten zwischen Fußgängern und Radfahrern. Generell gilt laut Straßenverkehrsordnung, dass Fahrzeuge die rechte Fahrbahn nutzen müssen. Diese Regel gilt auch für Radfahrer, wenn durch Verkehrsschilder nichts anderes bestimmt wird.

Um die durch die gegenläufige Nutzung entstehenden Konflikte zwischen Radfahrern, Fußgängern und nicht zuletzt auch abbiegenden PKWs zu beheben, wird es folgende Regelung geben:

Die Gehwege entlang der Buxtehuder Straße dürfen nur noch in Fahrtrichtung von Radfahrern genutzt werden und zwar in Schrittgeschwindigkeit. Es handelt sich um „Gehwege“, das heißt die Radfahrer sind den Fußgängern untergeordnet und haben entsprechend auf diese Rücksicht zu nehmen. Radfahrer sind auf dem Gehweg nur ausnahmsweise geduldet.

Der Bauhof wird in Kürze die Schilder, die die gegenläufige Nutzung der Gehwege durch Radfahrer bisher zuließen, entfernen.

Weitere Informationen: Straßenverkehrsbehörde Samtgemeinde Harsefeld, Frau Vollmann, Tel. 04164 / 887-154.



3. Dezember 2018
Aktuelles