Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Selbsthilfegruppe zum Thema Angst in Harsefeld


Selbsthilfegruppe zum Thema Angst in Harsefeld


Selbsthilfegruppe zum Thema Angst in Harsefeld

Angst ist ein überlebenswichtiges und ganz normales Gefühl. Sie wird dem Menschen als natürliche Reaktion auf Gefahren mitgegeben. Aber wenn Angst sich verselbständigt und in eigentlich ungefährlichen Situationen auftritt, schränkt sie die Lebensqualität von Betroffenen ein. Spätestens wenn die Angst die Person „kontrolliert“, wird die Angst zur Krankheit und bedarf professioneller Hilfe von Ärzten oder Psychologen. Ängste sind in Deutschland eine der häufigsten Diag-nosen unter den psychischen Erkrankungen.Bei Ängsten gilt: Eine Selbsthilfegruppe ist kein Ersatz, wenn eine therapeutische Behandlung erforderlich ist. In Selbsthilfegruppen ist das Gefühl verstanden zu werden und nicht allein zu sein sehr wichtig. Die Mitglieder tauschen sich aus, teilen Erfahrungen und Erfolge. Im vertraulichen Kreis zu hören, wie es anderen ergeht und Erfahrungen auszutauschen hilft oft weiter und macht Mut aktiv zu werden.

Die Gruppe trifft sich jeden 2. Mittwoch im Monat, von 19-21 Uhr.Treffpunkt ist das Gemeindehaus der Ev. Kirche in Harsefeld bei der Kirche, Denkmalsweg 1, (hinter dem ehemaligen Don-Camillo). Interessierte Betroffene sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen bei der Selbsthilfekontaktstelle KIBIS des Paritätischen unter Tel: 04141 –3856.i.A. Britta Lambers-AwiszusKIBIS Stade des ParitätischenSelbsthilfekontaktstelle im Landkreis Stade Kreisverband Stade / Johannisstr. 3 / 21682 Stade www.kibis-stade.de/ Tel: 04141.3856 / Fax: 04141.921511Sprechzeiten: montags 9 bis 12.30 Uhr, dienstags 14.00 bis 18.00 Uhr, donners-tags 9.30 bis 12.30 Uhr sowie nach Vereinbarun



5. Dezember 2019