Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Niedersächsische Musiktage: Bachs Re-Formationen

Bachs Re-Formationen mit La Folia Barockorchester & ensemble polyharmonique am Donnerstag, 21. September, um 19 Uhr in der St. Marien- und Bartholomäikirche Harsefeld

Woher und wie hat Johann Sebastian Bach die Ideen zu seinen Werken bekommen? Von wem lernte er, wen imitierte er? Hörbare Antworten auf diese Fragen liefern die Musikerinnen und Musiker des La Folia Barockorchesters und die Gesangsformation ensemble polyharmonique.

Dieses Programm ist eine Spurensuche zu den Fundamenten, Keimzellen und Urszenen von Bachs Schaffen. Wir landen bei dieser Entdeckungsreise vor allem in Italien. Bach studierte nämlich die Musik der italienischen Komponisten-Kollegen seiner Generation sehr genau, und er tauchte ein in die Welt Palestrinas, der rund 150 Jahre vor ihm einflussreich gewirkt hatte.

So rücken überraschend katholisch geprägte Werke in die Nähe des vermeintlich ur-protestantischen Klangideals Bachs, und bei einer Gegenüberstellung und abwechselnder Folge von italienischen Kompositionen von Peranda, Conti oder auch Marcello mit Werken Bachs wird deutlich, wie stark diese Musik auf Bach wirkte. Der musikalische Beitrag im Reformationsjahr 2017 schlechthin.

Das La Folia Barockorchester erhielt jüngst für seine mitreißenden Interpretationen den ECHO Klassikpreis 2016.

Das ensemble polyharmonique arbeitet eng mit dem La Folia Barockorchester zusammen; die Sängerinnen und Sänger setzen sich für in Vergessenheit geratene Werke der Alten Musik ein.

Preise: 22 Euro, ermäßigt 17 Euro

Karten gibt es in der Filiale der Kreissparkasse Harsefeld in der Großen Gartenstraße und in Stade in der Großen Schmiedestraße.

Partner dieses Konzerts sind die Kreissparkasse Stade und die Ev.-luth. Kirchengemeinde Harsefeld.

Weitere Infos und Online-Tickets gibt es auf der Webseite der Niedersächsischen Musiktage.