Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Frühjahrsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in Harsefeld

Im historischen Marktflecken präsentieren sich über 50 Jahrmarktbuden und Fahrgeschäfte zum Frühjahrsmarkt vom 27. bis 29. April.

Bei einem Bummel durchs Harsefelder Zentrum locken zahlreiche Karussells, Jahrmarktbuden und Imbissstände für Klein und Groß. Auf dem Frühjahrsmarkt können die Besucher mit dem Autoscooter rumkurven oder im Nightdancer durchgeschaukelt werden. Der Time Visitor ist eine Simulationsanlage, in der die Besucher Weltraumabenteuer oder Achterbahnfahrten erleben können. Eine leckere Bratwurst oder Champignonpfanne gehören genauso zum Jahrmarktbesuch wie gebrannte Mandeln, Softeis oder ein kühles Getränk.

 

Programm

Freitag, 27. April, 13–23 Uhr

Bieranstich, DJ Schütti

Ab 13 Uhr haben alle Buden und Fahrgeschäfte geöffnet. Der offizielle Bieranstich ist um 18 Uhr. Passend dazu gibt es vorm Don Camillo ein deftiges Spanferkel. Wer feiern möchte ist ebenfalls ab 18 Uhr bei der Disco mit DJ Schütti auf dem Marktplatz richtig.

 

Samstag, 28. April, 13–23 Uhr

Familientag, Kasperletheater, DJ Butcher

Zum Familientag winken bis 19 Uhr ermäßigte Preise an vielen Marktständen. Coupons für die ermäßigten Preise kann man aus den Zeitungen ausschneiden oder vom Jahrmarkt-Flyer nehmen.

Ab 15 Uhr spielt das Kasperletheater in drei Vorstellungen die Geschichten von Seppl, dem Krokodil, dem Polizisten und der Prinzessin.

Am Marktplatz gibt es ab 18 Uhr Disco mit DJ Butcher.

Sonntag, 29. April:

Markt von 13 bis 20 Uhr, verkaufsoffener Sonntag von 13 bis 18 Uhr, Kirchencafé

Seit vielen Jahren veranstaltet die Werbegemeinschaft Sympathisches Harsefeld einen besonders gelungenen verkaufsoffenen Sonntag während des Jahrmarkttrubels. Offene Türen, besondere Aktionen und Rabatte, hier und da ein Gläschen Prosecco laden die Besucher zu einem entspannten und fröhlichen Bummel durch Harsefelds Zentrum ein.

Am Nachmittag schaut der Kasperle wieder ab 15 Uhr mit einigen Vorstellungen am Marktplatz vorbei.

Das Kirchencafé im Gemeindehaus der Kirchengemeinde sorgt mit Kuchen- und Kaffeeverkauf nicht nur für eine Auszeit sondern unterstützt mit den Einnahmen die Initiative 153 – die Finanzierung des Diakons für Erwachsenenarbeit.

 

Text: Stadtmarketing Harsefeld

Fotos: Jürgen Schröder und Martin Elsen