Schließen X
Bild wird geladen...

Samtgemeinde Harsefeld: Brennender Pferdestall in Bargstedt


Brennender Pferdestall in Bargstedt


In den frühen Morgenstunden des 2. September brach in der Bargstedter Bahnhofstraße ein Feuer aus.

Betroffen war ein Pferdestall mit anhängender Werkstatt. Die Alarmierung der Rettungskräfte erfolgte gegen 6.00 Uhr. Der Eigentümer war durch lautes Knallen aufmerksam geworden und hatte die Flammen entdeckt. Zum Glück befanden sich keine Pferde in den Stallungen.

Das ca. 8 x 20 Meter große Gebäude brannte komplett aus. Die Feuerwehr musste für die Wasserversorgung rund 500 Meter Schläuche auslegen. Der Brand konnte relativ schnell gelöscht werden. Es entstand ein geschätzter Schaden von 50.000 Euro.

Im Einsatz waren die Ortswehren: Bargstedt, Harsefeld, Ohrensen und Brest mir 75 Feuerwehrleuten.

Über die Brandursache gibt es noch keine Erkenntnisse. Ermittler der Polizei nahmen ihre Arbeit auf. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis zum Mittag.

 

Text und Fotos: Günter Kachmann



6. September 2017
Aktuelles, Vereine